Kontakt:
Haus Hiddensee
Pension & Restaurant
Kirchweg 31
18565 Kloster/Hiddensee
Telefon (03 83 00) 3 35


Spruch des Tages

Wer nicht kann, was er will, muss das wollen, was er kann.
Denn das zu wollen, was er nicht kann, wäre töricht.

Touristinfo's

Willkommen zu jeder Jahreszeit im idyllischen Kloster auf der reizvollen Insel HiddenseeInsel HiddenseeEine der landschaftlich schönsten Inseln Deutschlands ist „Dat söte Länneken“, wie die Insel Hid-densee liebevoll von uns Einheimischen genannt wird. Unsere Insel ist im wahrsten Sinne des Wortes ein reizvolles unverwechselbares Fleckchen Erde. Flaches Land mit Wiesen-, Busch- und Heidelandschaften, ansehnliche begrünte Erhebungen, wie nahe bei uns der Dornbusch sowie ein mehr als 15km langer feinsandiger Badestrand, erfüllen alle Ansprüche an einem ruhigen und naturnahen Aufenthalt.Wir freuen uns auf Sie, Ihre Familie oder Freunde.

Inselkarte


Inselkarte


Anreise

So können Sie uns erreichen:Bei PKW-Anreise fahren Sie von Stralsund über den Rügendamm nach Samtens, von da über Gingst, Trent bis Schaprode. großer Parkplatz am hafen. Von Schaprode wird mehrmals am Tag ein Fährschiff nach Kloster eingesetzt. Bei Bahnanreise: bis Stralsund oder Bergen fahren, dann ein Taxi bis Stralsund-Hafen oder den Bus ab Bergen bis Schaprode-Hafen nehmen. Von dort gibt es Fährverbindungen nach Hiddensee und wieder zurück.


Unbenannt auf einer größeren Karte anzeigen

Bilder


Hiddensee Leuchtturm
Hiddensee Leuchtturm
Hiddensee Ausblick
Hiddensee Ausblick
Heimatmuseum
Heimatmuseum
Kirche
Kirche
Faehre Hiddensee
Faehre Hiddensee
Hiddensee Leuchtturm
Hiddensee Leuchtturm

Rügen von A bis Z: Binz, Ostseebad

Der größte und bekannteste Seebadeort Rügens (ca. 5.300 Ew.) liegt direkt am Meer. Ein breiter feinsandiger Strand und das flache Wasser bieten ideale Bademöglichkeiten. Die Buchenwälder der Granitz, der Küstenwald der "Schmalen Heide" und der Ortsteil Prora (ehemaliges KdF-Bad) umgeben Binz. Die Hauptstraße mit den zahlreichen Geschäften und Gaststätten führt bis an die 370 m lange Seebrücke. Diese ist Anlegestelle der Ausflugsschiffe und für Spaziergänger ein beliebter Aussichtspunkt. Das Ortsbild wird durch das 1908 errichtete Kurhaus und die etwa 4 km langen Strandpromenade mit den zahlreich erhaltenen Beispielen der Bäderarchitektur geprägt. Eine spielerische Vielfalt gibt den Häusern ein unverwechselbares Aussehen: verzierte Balkone, Erker, Türmchen und Veranden. Mehr als zwölftausend Gästebetten aller Kategorien in Hotels, Pensionen, Appartementhäusern und Privatquartieren stehen den Besuchern im staatlich anerkannten Seebad zur Verfügung.
Seit 1895 gibt es den Bahnhof für den "Rasenden Roland" in Binz. Von hier fährt die Kleinbahn in die Ostseebäder Sellin, Baabe, Göhren oder nach Putbus. Empfehlenswert ist ein Spaziergang (ca. 3 km) von Binz zum Jagdschloss Granitz, von dessen Aussichtsturm man den schönsten Blick über Rügen hat.