Kontakt:
Haus Hiddensee
Pension & Restaurant
Kirchweg 31
18565 Kloster/Hiddensee
Telefon (03 83 00) 3 35


Spruch des Tages

Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.
(Aurelius Augustinus)

Willkommen zu jeder Jahreszeit

im idyllischen Kloster auf der reizvollen Insel Hiddensee.Eine der landschaftlich schönsten Inseln Deutschlands ist „Dat söte Länneken“, wie die Insel Hiddensee liebevoll von uns Einheimischen genannt wird. Unsere Insel ist im wahrsten Sinne des Wortes ein reizvolles unverwechselbares Fleckchen Erde. Flaches Land mit Wiesen-, Busch- und Heidelandschaften, ansehnliche begrünte Erhebungen, wie nahe bei uns der Dornbusch sowie ein mehr als 15km langer feinsandiger Badestrand, erfüllen alle Ansprüche an einem ruhigen und naturnahen Aufenthalt.Wir freuen uns auf Sie, Ihre Familie oder Freunde. Nach einer hoffentlich angenehmen Anreise sagen wir Ihnen ein Herzliches Willkommen im Haus Hiddensee - ihre Pension auf Hiddensee

Bilder von Haus Hiddensee
Aussenterrasse
Aussenterrasse
Haus Hiddensee
Haus Hiddensee

Rügen von A bis Z: Nationalp. Jasmund, Kreidefelsen, Stubbenkammer

Der Nationalpark Jasmund befindet sich auf der gleichnamigen Halbinsel und ist seit 1990 Nationalpark. Mit einer Größe von 3003 ha ist er der kleinste in Deutschland und der größte auf der Insel Rügen. Dieses besondere Schutzgebiet umfasst 80 % Wald und 20 % Wasser. Die Waldfläche besteht zu 90 % aus Rotbuche und wird als Stubnitz bezeichnet. Die Wasserfläche setzt sich aus Mooren, Seen, 9 Bächen sowie einem 500 Meter breiten Wasserstreifen der Ostsee zusammen. Die Kreideküste, welche als Stubbenkammer bekannt ist, ist ebenfalls in das Gebiet des Nationalparks Jasmund eingegliedert. Zu den bekannten Kreidefelsen gehören der "Königsstuhl" und die "Victoriasicht". Seit 2004 gibt es das Nationalpark-Zentrum Königsstuhl und gewährt den Besuchern einen Einblick in die vielfältige Pflanzen- und Tierwelt. Die besondere Pflanzenwelt des Nationalparks weist über 20 verschiedene Orchideenarten auf. Vor allem Rehwild, Rotwild und Damwild bestimmen den Wildbestand des NP. Eine Besonderheit stellt der Seeadler dar, welcher im NP nistet.
Der Nationalparkgedanke besteht darin, die Natur zu schützen und zu bewahren. Die Ursprünglichkeit der Natur steht im Vordergrund. Daher gelten hier besondere Schutzvorschriften die eingehalten werden müssen.