Kontakt:
Haus Hiddensee
Pension & Restaurant
Kirchweg 31
18565 Kloster/Hiddensee
Telefon (03 83 00) 3 35


Spruch des Tages

Zusammenkommen ist ein Beginn,
Zusammenbleiben ist ein Fortschritt,
Zusammenarbeiten ist ein Erfolg.
(Henry Ford)

Willkommen zu jeder Jahreszeit

im idyllischen Kloster auf der reizvollen Insel Hiddensee.Eine der landschaftlich schönsten Inseln Deutschlands ist „Dat söte Länneken“, wie die Insel Hiddensee liebevoll von uns Einheimischen genannt wird. Unsere Insel ist im wahrsten Sinne des Wortes ein reizvolles unverwechselbares Fleckchen Erde. Flaches Land mit Wiesen-, Busch- und Heidelandschaften, ansehnliche begrünte Erhebungen, wie nahe bei uns der Dornbusch sowie ein mehr als 15km langer feinsandiger Badestrand, erfüllen alle Ansprüche an einem ruhigen und naturnahen Aufenthalt.Wir freuen uns auf Sie, Ihre Familie oder Freunde. Nach einer hoffentlich angenehmen Anreise sagen wir Ihnen ein Herzliches Willkommen im Haus Hiddensee - ihre Pension auf Hiddensee

Bilder von Haus Hiddensee
Aussenterrasse
Aussenterrasse
Haus Hiddensee
Haus Hiddensee

Rügen von A bis Z: Stralsund, Hansestadt

Durch seine Lage im Schnittpunkt bedeutender Handelswege zu Lande und auf dem Wasser entwickelte sich Stralsund (Stadtrecht seit 1234) zu einer der bedeutendsten Hansestädte des Mittelaters. Viele historische Bauten weisen auf diese Zeit hin. Mittelpunkt der Altstadt ist das Rathaus auf dem Alten Markt, ein gotischer Backsteinbau aus dem 13. Jh., umgeben von ehrwürdigen Bürgerhäusern. Die Nikolai-, Jakobi- und Marienkirche und die alten Speicher am Hafen prägen die interessante Silhouette der Stadt. Vom Stadthafen fahren Ausflugsschiffe nach Hiddensee oder machen Hafenrundfahrten. Eine Personenfähre verbindet Stralsund mit Altefähr auf Rügen. Das Meereskundemuseum ist wohl die populärste Einrichtung der Stadt, man braucht aber Zeit für die Besichtigung. Der Freizeit- und Erholungspark "HanseDom" bietet Badespaß pur und ist einer der größten in M-V. In der Stadt-Information am Alten Markt erhalten die Gäste Auskunft und können an Stadtführungen teilnehmen.
Ein weiteres Wahrzeichen seit 2007 ist der 128 m hohe Pylon der neuen Rügenbrücke, über die der Autoverkehr von und nach Rügen parallel zum alten Rügendamm rollt.
Neu eröffnet im Juli 2008 wurde das OZEANEUM im alten Hafen als Erweiterung des Meereskundemuseums. Zahlreiche Attraktionen wie das riesige Schwarmbecken, das Kinder-Aquarium, die in Originalgröße nachgebildeten Wale, der Aquatunnel u.v.m. locken seit dem zahlreiche Besucher an.